Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt.

-38%
Neuer Preis: 15,90  9,90 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Lieferbar innerhalb von 2 bis 5 Werktagen

-50%
Neuer Preis: 15,90  7,90 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Lieferbar innerhalb von 2 bis 5 Werktagen

-38%
Bewertet mit 5.00 von 5
Neuer Preis: 15,90  9,90 

inkl. 19% MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Lieferbar innerhalb von 2 bis 5 Werktagen


Wirkung der Ansteckblume

Die Ansteckblume ist eine Art modische Präzisions-Wunderwaffe. Sie ist rasch in das Revers Knopfloch eines Anzugs oder Mantels gesteckt und wertet das gesamte Erscheinen enorm auf. Auch Johannes von Thurn und Taxis wusste um diese Wirkung und war dafür bekannt, oftmals eine Blume im Revers zu tragen. So hebt die passende Ansteckblume seinen Träger optisch deutlich von der breiten Masse ab.

Jener florale Begleiter setzt einen perfekten farblichen Akzent und ist somit eine echte Alternative für das Einstecktuch.

Machart

Handgemachte Ansteckblume

Die Insignitum Ansteckblumen bestehen aus feinsten und sorgfältig ausgesuchten Stoffen. Jede Einzelne Blume wurde von Hand gefertigt. Ein zeitintensiver, handwerklicher Vorgang der nur von sehr erfahrenen und geschickten Händen zu bewerkstelligen ist.

Verpackung

Das Tragen jener Ansteckblumen bezeugt nicht nur die Vorliebe für stilvolle Garderobe: Es ist auch ein diskreter Ausdruck für ein verinnerlichtes Qualitäts- und Werteverständnis. Und ebendiese Werte werden auch durch die Verpackung der Insignitum Ansteckblumen verkörpert. Die Ansteckblume präsentiert sich ihrem neuen Besitzer in einem zylindrischen Glas, verschlossen mit einem verkupferten Deckel.

Gebührende Aufbewahrung der Ansteckblume

Nebst der Aufnahme selbst gemachter Marmeladen eignet sich das Glas hervorragend zum Aufbewahren der Ansteckblume. Lose herumliegend kann rasch die Symmetrie des fein gelegten Stoffs leiden.

Geschichte der Blume

Schon im Mittelalter lernte man die Pracht von Blumen an Kleidung und Haarkleid zu schätzen. Wer sich für Feierlichkeiten aufzuhübschen versuchte, doch sich teuren Schmuck nicht leisten konnte griff ins Blumenbeet. Zu Zeiten der Französischen Revolution, kam der Ansteckblume auch eine politische Bedeutung zu: Gestürzte Adlige trugen bei ihrer Hinrichtung, als Zeichen der Unerschrockenheit, eine rote Nelke im Knopfloch. Die rote Nelke war später, während der Arbeiterbewegung, ein Erkennungszeichen der Sozialisten. Im 19. Jahrhundert entdeckten die schmucken Dandys dieses Accessoire für sich.

Noch heute ist es auf Hochzeiten üblich, echte Blumen im Revers, auch Boutonnière genannt, zu tragen. Für das alltägliche Tragen einer Boutonnière bedarf es jedoch des täglichen Aufsuchens eines Floristen - ein erheblicher Aufwand. Auch mag das Tragen einer Boutonnière außerhalb von Hochzeiten auf die Umgebung irritierend wirken.